MEZ -4 Stunden

Die Überlegungen zum diesjährigen Urlaub nehmen langsam Gestalt an. Martin und ich hatten die Ziele bereits auf Kuba oder Brasilien eingeschränkt. Als Zeitraum haben wir September bis Mitte November ins Auge gefasst.

Einige Erkundigungen bzw. Erinnerungen an den Costa Rica Urlaub 2005 ergaben sehr schnell, dass Kuba in dieser Jahreszeit klimatisch nicht unbedingt geeignet ist. Hurricanesaison! Schlechtwetter im heißersehnten sonnigen Urlaub ist nicht so ganz das, was ich noch einmal brauche. So fiel die Wahl auf Brasilien.

Zuckerhut in Rio de Janeiro Rio de Janeiro sollte auf jeden Fall mit dabei sein, dort war ich vor 10 Jahren beim ersten Brasilienurlaub nämlich nicht und eigentlich gehört das wirklich dazu. Mal schauen, ob es wirklich eine so schöne Stadt ist 🙂

Ein weiteres „Must“ ist Tauchen. Da ich im letzten Urlaub nicht tauchen konnte wegen zu straffen Programms, wird der Wunsch einmal wieder abzutauchen immer größer. Noch dazu hat Martin seit 1 Monat auch einen Tauchschein, d.h. wir können zum ersten Mal zusammentauchen. Mehrfach gelesen habe ich, dass Buzios, ca. 200 km von Rio entfernt, da sehr schön sein soll, es gibt dort ausserdem nicht nur Natur und Tauchen sondern auch viel gesellschaftliches Leben. Nach Möglichkeit soll auch eine Woche Buzios in der Reise enthalten sein. Was Tauchen betrifft, stellt sich mir allerdings noch die Frage nach dem Anzug. Einen langen 3mm-Surfanzug, der mir auf Zypern schon gute Dienste geleistet hat, habe ich. Aber reicht das in Brasilien aus? Oder muss doch mal etwas Richtiges, auch geeignet für Tauchgänge im Sommer in der Heimat, her? Werde mich mal bei Martins Tauchkollegen erkundigen.

Glutofen

Es ist zwar noch nicht Nacht, aber bei der heutigen Rekordhitze in einem sonnenbeschienen Büro ohne Klimaanlage verwandelt sich das Gehirn in eine breiige bekloppte Gedanken produzierende Masse.

Da probiere ich doch einfach noch mal ein bisschen die Funktionen meines Logbuches aus. Die AJAX-Komponenten begegnen mir zum ersten Mal in einer Webanwendung. Hat ein Weilchen gedauert, bis ich entdeckt habe, wie ich an bestimmte Funktionen herankommen, aber wenn man’s mal kapiert hat, ist das schon alles sehr angenehm. Ist ungefähr genauso, wie wenn man zum ersten Mal einen iPod bedienen möchte.

Uff, es ist dermaßen heiss. Eine Runde Abtauchen, dass wäre jetzt genau das Richtige.

50ster Tauchgang