Mantapoint und Blue Lagoon

Manta

Manta

Von Tulamben aus machten wir auch 2 Tagestauchausflüge nach Padangbai bzw. zur vorgelagerten Insel Nusa Penida. Die Fahrt dorthin dauert aufgrund der Straßenverhältnisse und des dichten Verkehrs auf Bali ca. 1,5 bis 2h trotz der eigentlich nicht so großen Entfernung. Zum Mantapoint fährt man noch ca. 1h mit dem Schnellboot von Padangbai aus. Der Mantapoint ist gar nicht besonders tief, ca. 15m. Die Sichtweite ist wegen Planktons nicht so hoch, aber genau deshalb kommen die Mantas. Wir konnten 3 beobachten, die teils mehrfach auftauchten. Der zweite Tauchgang war ein Driftdive bei recht starker Strömung und deutlich klarerem Wasser. Das bunte Riff mit seinen vielen Fischen und Korallen zog rasant an uns vorbei. Bei beiden Tauchgängen hätte ich mir allerdings meinen 7mm-Anzug statt des 3mm gewünscht. Das Wasser war mit 23 Grad bzw. 26 Grad nicht sonderlich warm und wenn man sich dann auch noch kaum bewegt… Noch kühler kam es beim zweiten Padangbaiausflug. Gerade mal 20 Grad hatte das Wasser beim ersten Tauchgang an der örtlichen Steilwand. Dieses kam mit einer starken, kalten Strömung aus der Tiefe des Wallacegrabens zwischen Bali und Lombok. Die Strömung wechselte auch noch zur Gegenströmung. Aber so klar war wie hier war das Wasser nirgends auf Bali. Der zweite Tauchgang führte zur Blue Lagoon mit deutlich weniger Strömung und etwas wärmeren Wasser, 24 Grad. Immer noch ziemlich frisch im 3mm. Beeindruckend waren hier die vielen unterschiedlichen und teils kleinen Bergen ähnelnden großen Korallen. Es begegneten uns Blaupunktrochen, Clowns- und weitere Anemonenfische, Süßlippen, einen‚ Riesenmuräne und ein kleiner Anglerfisch.

Süßlippen

Süßlippen

Korallen mit Juwelenbarsch

Korallen mit Juwelenbarsch

Blaupunktrochen

Blaupunktrochen

Anemonenfische

Anemonenfische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.